Erlebnispädagogische Klassenreise | Klasse 6 – 10

Erlebnispädagogik, Wildnispädagogik, Naturerlebnisse, Reisen

Buchbare Tagesbausteine

Teambuilding Klettern Vehikelbau Orientierungstour Bogenschießen Wildnis und Wald …

Leistungen Planung und Organisation des erlebnispädagogischen Kurses, erlebnispädagogische & sicherheitstechnische Betreuung, Material (für erlebnispädagogische Übungen und Auswertungen benötigtes Material), Übernachtung in Zelten, Lebensmittelpauschale zum gemeinsamen Einkauf und Zubereitung der Mahlzeiten, überdachter Gruppenplatz, Küche, Grill, Nutzung der Lagerfeuerstelle. Um den bewussteren Umgang mit dem Element Wasser zu erfahren, gibt es im Waldlager Komposttoiletten und kein fließendes Wasser

  • Standort: ErlebnisWald Trappenkamp, 24365 Daldorf
  • Standort: Camp Lachenwald, 35232 Hommertshausen, Dautphetal, Hessen
  • Kosten pro Schüler für einen 5-tägige erlebnispädagogischen Kurs: € 219.-
  • Lehrkräfte nehmen kostenfrei am Programm teil.
  • Für Unterkunft und Verpflegung berechnen wir € 20.- pro Übernachtung und Lehrkraft.
Gebt den Kindern Gelegenheit, sich selbst zu entdecken… Laßt sie Triumph und Niederlage erleben… Weist ihnen verantwortliche Aufgaben zu, bei denen zu versagen, den kleinen Staat gefährden heißt… Übt die Phantasie.“ Kurt Hahn

Erlebnispädagogische Klassenreise Klasse 6 – 10

Erlebnispädagogik – nicht Mode, sondern Methode

Abenteuer, Spaß und viele neue Erfahrungen können Schülerinnen und Schüler in den erlebnisorientierten Camps von EVENT NATURE erleben. Jeden Tag eine neue, große Herausforderung meistern, gemeinsam in Zelten oder selbst gebauten Laubhütten übernachten und Verantwortung für das Essen übernehmen. Die Kinder werden in den erlebnisorientierten Camps an unterschiedliche Aufgaben herangeführt. Spielerisch lernen sie gemeinsam Probleme zu lösen und Entscheidungen zu fällen.

  • Anreisetag
  • Anreise zum Basislager ab 13 Uhr
  • Kurseinstieg, Kennenlernen des Teams vor Ort
  • Aufteilung der Klassen in 2 Kleingruppen á 10 –14 Schüler
  • Aufbau der Zelte
  • erstes Spiel zum Abbau von Berührungsängsten
  • Essensplanung und Einkauf
  • Freizeit (Möglichkeit zum Fußball-, Volleyball- oder Federballspielen)
  • gemeinsames Kochen (pro Kleingruppe helfen immer 2-4 Schüler beim Zubereiten der Mahlzeiten)
  • Abendspaziergang
  • erste Übernachtung in den Zelten
  • 2.-x Tag
  • gemeinsames Frühstück im Basislager
  • Programmbeginn 10 Uhr
  • Programm je nach gewähltem Baustein
  • Programmende gegen 16 Uhr
  • Freizeit (Lehrkräfte übernehmen die Aufsicht)
  • am letzten Abend schon mal vorpacken
  • Zubereiten des Abendessens
  • am letzten Abend: Grillen und Lagerfeuer
  • Abreisetag
  • gemeinsames Frühstück im Basislager
  • gemeinsames Aufklaren und Säubern des Camps, fertig packen
  • Abschlussaufgabe und Verabschiedung vom Camp und den Trainern
  • Abreise bis 12.00 Uhr

Anfrage

Aufrufe: 103